Über uns

Die Sorgende Gemeinde Belp ist eine gemeinsame Initiative der politischen Gemeinde Belp, der reformierten und katholischen Kirchgemeinden, der Spitex AareGürbetal sowie weiterer Organisationen – gemeinsam mit den Menschen in Belp und Forschenden aus dem Nationalfondsprojekt NFP 74.

Möchten Sie mehr wissen oder sich beteiligen? Melden Sie sich hier.

Wie es dazu kam…

  • 2016: Das überarbeitete Altersleitbild wird veröffentlicht. Wichtige Eckpunkte in der neuen «Alterspolitik Belp» sind: gegenseitige Hilfe und Selbsthilfe, aber auch soziale Teilhabe und die Möglichkeit, zu Hause alt werden zu können. Damit ist das Fundament für die Entwicklung einer Sorgenden Gemeinschaft in der Gemeinde Belp gelegt.
     

  • 2017/2018: Das Konzept der Sorgenden Gemeinschaft gewinnt in Fachkreisen an Aufmerksamkeit. Die Gesundheits- und Fürsorgedirektion initiiertet im Kanton Bern ein Pilotprojekt mit drei Modellregionen, was in Belp Interesse weckt. Kurz später sucht die Careum Hochschule Gesundheit Praxispartner für die Entwicklung und Umsetzung zukunftsorientierter Modelle Sorgender Gemeinschaften im Rahmen des partizipativ angelegten Forschungsprojekts CareComLabs. Die Spitex AareGürbetal zeigt Interesse am Aufbau von Sorgenden Gemeinschaften in ihrem Einzugsgebiet.
     

  • Im Juni 2019 ist Belp als eine der elf Gemeinden im Einzugsgebiet der Spitex AareGürbetal zu einer ersten Informationsveranstaltung zum Projekt «CareComLabs» eingeladen. Damit ist der Startschuss für die «Sorgende Gemeinde Belp» gefallen.

Foto_alle.jpg