• Anita Schürch

Münsingen - Erfahrungsaustausch «Corona-Solidarität» abgesagt

Aktualisiert: Apr 26

Der für den 17. September 2020 geplante Erfahrungsaustausch zur Solidarität während des Corona-Lockdowns musste leider mangels Interesse abgesagt werden. Dabei wären folgende Fragen im Zentrum gestanden:

  • Welche Erfahrungen der Solidarität haben Sie während des Lockdowns gemacht?

  • Wie könnten sich diese Erfahrungen auch in der Zeit nach Covid-19 fruchtbar machen lassen im Sinne einer Sorgenden Gemeinschaft?

Die Zahl der Anmeldungen für den 17. September war trotz zusätzlicher Werbung über die Plakatsäulen und den elektronischen Veranstaltungskalender leider unter den Erwartungen geblieben.


Die Einladung, sich aktiv auszutauschen oder auch einfach nur zuzuhören, hatte sich an alle Einwohner*innen der Gemeinde Münsingen gerichtet,

  • die während des Lockdowns Hilfe angenommen haben,

  • die privat Hilfe angeboten haben (Nachbarschaftshilfe, innerhalb der Familie etc.),

  • die im organisierten, institutionellen Rahmen Hilfe angeboten haben (Vereine, Parteien, kirchliche Organisationen, andere Gruppierungen, Mitarbeitende der Verwaltung etc.) sowie an weitere Personen,

  • die am Thema «Sorgende Gemeinschaft» interessiert sind.

Im Rahmen eines Austauschs innerhalb der Begleitgruppe «Sorgende Gemeinschaft» gelante man aber trotzdem zur Überzeugung, dass die gegenseitige Sorge und Unterstützung in Münsingen während des Lockdowns insgesamt gut funktioniert hat. Die damit verbundenen zukunftsweisenden Erfahrungen werden sich auch auf anderem Weg erschliessen lassen.




15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen